Do's & Dont's

für die Teilnehmer des Fernwehtreffens

Aufgrund der Platzverhältnisse bitte ich, auf überlange Markisen und Pavillons zu verzichten.

Abgesperrte Bereiche und der Park rechts der Zufahrt sind absolut TABU! 

Halte- & Parkverbot besteht von der Bundesstraße bis zum Tor. Auch die Zufahrten zur Schloßruine und zur Rentei müssen frei bleiben. 

Links der Schloßruine ist der Boden nur für Zelte, kleine & leichte Fahrzeuge (max.VW Bus) geeignet. 

Hunde sind ausnahmslos an der Leine zu halten, gleich nebenan ist der Tierpark. Beutel für die Hundegeschäfte gibt es an der Anmeldung, bitte in den dafür vorgesehenen Müllbehältern am Spazierweg vor der Einfahrt entsorgen. 

Das private Anbieten reisespezifischer, gebrauchter Gegenstände ist erlaubt im Umfang eines Tapeziertisches unmittelbar am eigenen Fahrzeug, sofern es die Platzverhältnisse und das Angebot aus Sicht der Veranstalterin zulassen. 

Den eigenen Müll bitte wieder mitnehmen, Müllsäcke liegen an der Anmeldung. 

Eine Entsorgungsstation für Campingtoiletten befindet sich an der Aral-Tankstelle, etwa 3km entfernt. Auf dem Gelände besteht keine Möglichkeit der Entsorgung! 

Jeder Teilnehmer ist für Umweltschäden, die von seinem Fahrzeug verursacht werden, haftbar. Bei „Auslaufmodellen“ (Motoröl) unbedingt eine Pappe unter das Fahrzeug legen und diese bei der Abfahrt mitnehmen! 

Grillfeuer müssen mindestens 25cm Abstand zum Boden haben (»Abstandhalter« benutzen). Neben dem WC-Wagen steht eine Schubkarre für Asche bereit. Asche NIEMALS ins Gebüsch, auch nicht am nächsten Tag!

Ich weise meine Gäste darauf hin, dass Veranstaltungsfotos veröffentlicht werden können. 

Wer sich nicht an die Regeln hält, kann des Platzes verwiesen werden.

Sonjas Fernwehtreffen
siehe Kontaktseite